Einladung zur Lesung: Chris Carter stellt seinen neuen Thriller in Würzburg vor

Dienstag, 23. Oktober 2018 — Der Bestseller-Autor und ehemalige Kriminal-Psychologe macht im Zuge seiner Lese-Tour durch Deutschland auch in Würzburg Halt. Hier präsentiert Chris Carter am 24. Oktober seinen neuesten Thriller „Blutrausch“ in der Hugendubel Buchhandlung am Kürschnerhof. Der neunte Fall seiner Bestseller-Reihe um Profiler Hunter und seinen Partner Garcia ist nichts für schwache Nerven. Das Ermittlerduo ist einem Serienkiller mit einer grausamen Vorliebe für Kunst auf der Spur. 

Chris Carter weiß, wovon er schreibt: Geboren in Brasilia, studierte der Sohn italienischer Einwanderer in den USA forensische Psychologie und arbeitete sechs Jahre als Kriminal-Psychologe bei der Staatsanwaltschaft. Bevor er seine Schriftsteller-Karriere begann, lebte Carter einige Jahre als Rock-Musiker in Los Angeles. 2009 erschien sein erster Thriller um Profiler Robert Hunter, der, wie alle weiteren Bücher der Reihe, zum Bestseller wurde. Seine Neuerscheinung „Blutrausch – Er muss töten“ stellt der Autor am 24. Oktober ab 20.30 Uhr in der Würzburger Hugendubel Filiale am Kürschnerhof vor. Durch den Abend führt Moderator und Journalist Günter Keil. 

Über „Blutrausch – Er muss töten“

Die „ultra violent“-Einheit um Robert Hunter und Carlos Garcia ist auf besonders brutale Mordfälle spezialisiert. Doch was sie am Tatort ihres aktuellen Falls vorfinden, ist auch für das hartgesottene Ermittler-Duo jenseits ihrer Vorstellungskraft. Als eine weitere Leiche mit ähnlichen Merkmalen gefunden wird, ermitteln Hunter und Garcia gemeinsam mit dem FBI, um dem Täter, der eine Art grausame Galerie seiner Opfer erschafft, auf die Spur zu kommen. 

Presseakkreditierung und Kontakt:

Sie können sich für die Veranstaltung unter presse@hugendubel.de oder telefonisch unter 089-5523 3759 akkreditieren.

Seine Neuerscheinung „Blutrausch – Er muss töten“ stellt der Autor am 24. Oktober  in der Würzburger Hugendubel Filiale vor. Copyright: Ullstein
Chris Carter arbeitete selbst mehrere Jahre als Kriminal-Psychologe.
Laura Zehentbauer Pressekontakt Hugendubel