Einladung zur Lesung: Irene Dische präsentiert ihren neuen Roman "Schwarz und Weiß" in Rostock

Montag, 23. April 2018 — Gemeinsam mit dem Literaturhaus Rostock lädt Hugendubel Irene Dische am 25. April in die Buchhandlung ein. Hier wird die deutsch-amerikanische Autorin ihr neues Buch „Schwarz und Weiß“ vorstellen. Der Roman beginnt als großartige Liebesgeschichte in New York und entwickelt sich zu einem scharfzüngigen Porträt der amerikanischen Gesellschaft von den 1970er Jahren bis ins neue Jahrtausend.

Fast 20 Jahre lang hat sich Irene Dische Zeit für ihren neuen Roman „Schwarz und Weiß“ genommen. Dennoch zeichnet sie mit ihrer Erzählung ein hochaktuelles, messerscharfes Bild des tief gespaltenen Amerikas und rechnet mit dem „American Dream“ ab. Die in New York geborene Tochter jüdisch-österreichischer Immigranten gilt als „Meisterin des Erzählens“ und wurde unter anderem mit dem Deutschen Kritikerpreis ausgezeichnet. Nach erfolgreichen Romanen wie „Fromme Lügen“ oder „Großmama packt aus“ veröffentlichte Dische im September 2017 ihr neustes Werk, das sie den Rostockern am 25. April ab 20.15 Uhr vorstellen wird. Juliane Foth vom Literaturhaus Rostock liest einige Passagen aus „Schwarz und Weiß“ vor, während Prof. Dr. Gesa Mackenthun vom Institut für Amerikanistik der Universität Rostock durch den Abend führt. Die Veranstaltung findet in der Rostocker Hugendubel Filiale Kröpeliner Straße 41 statt und kostet 10 Euro.

Über „Schwarz und Weiß“

Die beiden Protagonisten Lili und Duke könnten verschiedener nicht sein. Sie ist die Tochter einer weißen Akademiker-Familie, aufgewachsen an der New Yorker Upper West Side, und er ein mittelloser schwarzer junger Mann aus dem Süden. Im New York der 1970er Jahre werden die beiden ein Paar und leben den amerikanischen Traum. Nachdem Lili als Model entdeckt wird und Duke sich zu einem angesehenen Weinexperten entwickelt, werden sie zu einem gefeierten Paar der New Yorker Upper Class und ihr Leben mehr und mehr zur Achterbahnfahrt voller Verführungen und Rückschlägen. Lili, die Namenähnlichkeit zur Göttin Lilith kommt nicht von ungefähr, verliert sich zunehmend in der oberflächlichen und geldgierigen Modewelt und verbirgt hinter ihrer attraktiven Ausstrahlung eine zerstörerische Wut, die auch vor Duke nicht Halt macht.

"Schwarz und Weiß" beginnt als Liebesgeschichte und entwickelt sich zu einem scharfzüngigen Porträt der amerikanischen Gesellschaft.
Die deutsch-amerikanische Schriftstellerin Irene Dische stellt am 25.04. ihren neuen Roman in Rostock vor. Copyright: Max Lautenschläger