Vom Krimi bis zum Kochbuch: Die persönlichen Leseempfehlungen der Hugendubel-Buchhändler für Weihnachten

Vom Krimi bis zum Kochbuch: Die persönlichen Leseempfehlungen der Hugendubel-Buchhändler für Weihnachten

Die besten Buchtipps aus 2018 zum Verschenken und Selbstlesen

Bei der riesigen Auswahl an Neuerscheinungen, Bestsellern und Klassikern ist es gar nicht so einfach, das passende Geschenk zu finden. Deshalb lässt Hugendubel, eines der größten inhabergeführten Buchhandelsunternehmen Deutschlands, pünktlich zum Fest seine Buchhändler zu Wort kommen: Mitarbeiter der Hugendubel-Filialen aus ganz Deutschland empfehlen ihre persönlichen Lese-Highlights. 

Die Feiertage sind eine gute Gelegenheit, um zur Ruhe zu kommen und mal wieder entspannt ein Buch zu lesen. Büchergeschenke sind daher unter dem Weihnachtsbaum besonders beliebt. Um hier auch das passende für Familie und Freunde zu finden, hat Hugendubel seine Buchhändler nach ihren persönlichen Empfehlungen gefragt. Die Bücher aus den, erst vor vier Wochen am Münchner Stachus neu eingeführten, fünf Hugendubel-Welten laden ein zum „abtauchen“, „Horizonte“ erweitern, „leben, wohnen und genießen“, „lernen, spielen und machen“ und aus dem „Fenster zur Welt“ zu gucken. „Wir bedanken uns bei unseren Mitarbeitern für ihre Unterstützung und ihre spannenden Buchtipps und hoffen, dass es unsere Kunden so bei der Geschenkeauswahl ein bisschen leichter haben“, sagt Nina Hugendubel, geschäftsführende Gesellschafterin bei Hugendubel: „Wir wünschen allen Mitarbeitern und Kunden fröhliche Weihnachten und erholsame Feiertage.“

Unsere Leseempfehlungen nach Regionen sortiert und den neuen Hugendubel-Lesewelten zugeordnet: 

 

1. Leseempfehlungen aus dem Norden:

Ottolenghi: Simple Das Kochbuch
Lesewelt: leben, wohnen und genießen 

„Ottolenghis Kochbücher liebe ich! Bisher waren seine Rezepte recht aufwendig und es war auch die ein oder andere ungewöhnliche Zutat notwendig. In Simple ist alles etwas unkomplizierter, schneller und einfacher, aber trotzdem noch raffiniert und durch die orientalischen und mediterranen Einflüsse gibt es immer wieder Überraschungen!“, empfiehlt Nina Maria Finkeldey-Petras, Filialleiterin Hugendubel Kiel.

Dina Nayeri: Drei sind ein Dorf
Lesewelt: Horizonte

„Ist Heimat ein Ort, ein Mensch, ein Gefühl? Lässt sich Heimat neu erschaffen - und zu welchem Preis? Nilou flüchtet mit ihrer Mutter und ihrem Bruder als Kind aus dem Iran. Das Buch zeigt sehr intensiv die Probleme auf, mit denen Menschen zu kämpfen haben, wenn sie ohne Heimat, ohne Wurzeln in einem fremden Land aufwachsen und leben müssen. Ein berührender Roman, der zum Nachdenken anregt“, findet Maike Bialas, Filialleiterin Hugendubel Lübeck.

 

2. Leseempfehlungen aus dem Nordosten:

Anca Sturm: Der Weltenexpress
Lesewelt: lernen, spielen und machen

„‘Der Weltenexpress‘ ist das erste Buch seit Harry Potter, das für mich die gleiche Magie entfaltet. Schöner kann man ein Jugendbuch nicht schreiben!“, lobt Volker Stein, Filialleiter Hugendubel Wismar.

Dörte Hansen: Mittagsstunde
Lesewelt: Horizonte

„Das norddeutscheste Buch, das ich seit langem gelesen habe. Selten habe ich unsere Nordseeküste so treffend beschrieben gesehen. Malen konnte das so einzigartig nur Emil Nolde. Und trotzdem so passend für die ganze Republik: Das Verschwinden der Dörfer, der kleinen Strukturen, der Natur und der eigenen Vergangenheit. Was bleibt? Nur der Wind?“, fragt sich Jens Finger, Filialleiter Hugendubel Greifswald.

 

3. Leseempfehlungen aus dem Osten:

Karin Slaughter: Ein Teil von ihr
Lesewelt: abtauchen

„Eben saß Laura noch mit Ihrer Mutter im Diner für ein gemeinsames Frühstück, im nächsten Moment ist sie auf der Flucht. Vor was, weiß sie nicht. Sie weiß nur, ihre Mutter hat jemanden umgebracht. Vor ihren Augen. Wer ist ihre Mutter? Laura wird auf Ihrer Flucht    mehr erfahren, als sie sich jemals gewünscht hatte. Packend. Eine typische Slaughter“, attestiert Jessica Schmidt, Filialleiterin Hugendubel Berlin Neukölln.

Lucy Fricke: Töchter
Lesewelt: Horizonte

„Es sind zwar ziemlich große Themen, um die es in diesem Roman geht - Vater-Tochter-Konflikte, Sterbehilfe, Freundschaft, Liebe - aber Lucy Fricke ist es gelungen, ein leichtes, kluges, witziges und sprachlich supergutes Buch darüber zu schreiben. Für mich ist dieser Roman die schönste Buchentdeckung in diesem Jahr gewesen“, empfiehlt Ute Bauer, Filialleiterin Hugendubel Berlin Steglitz.

 

4. Leseempfehlung aus Mitteldeutschland:

Alan Parks: Blutiger Januar
Lesewelt: abtauchen

„Spannender Krimi im Glasgow der 70er-Jahre. Neben der spannenden Handlung um einen Detective, der mit Hilfe der Unterwelt seinen Fall aufklärt und sich damit zwischen Legalität und Illegalität bewegt, ist es aber auch das Portrait einer sterbenden Industriestadt. Lust-machender Auftakt zu einer neuer Krimireihe um Detective Harry McCoy“, urteilt Kai Uwe Hampel, Filialleiter Hugendubel Würzburg.

 

5. Leseempfehlung aus dem Westen:

Erling Kagge: Gehen. Weitergehen. Eine Anleitung
Lesewelt: leben, wohnen und genießen 

„Ein wundervolles, kluges, philosophisches Buch. Mein Tipp für alle, die gerne weiterdenken, Grenzen überschreiten, bei sich und für andere Menschen da sind. Für Köpfe, die Erdung brauchen, und das brauchen wir. Nicht nur für Wanderer ein besonderes Geschenk, nein, auch für beste Freunde/innen und sich selbst“, findet Barbara Hammes, Filialleiterin Hugendubel Frankfurt Steinweg.

 

6. Leseempfehlungen aus dem Süden:

Heinz E. Studt: 100 Alpenpässe mit dem Motorrad: Die schönsten Kurven in den Ost- und Westalpen
Lesewelt: Fenster zur Welt 

„Kurvenfieber in den Alpen, Pässe die nicht so bekannt, aber nicht weniger spektakulär zu fahren sind: Dieser Bildband hat einfach alles. Mit Kartenskizzen, Höhenprofilen und ausklappbaren Übersichtskarten für die Planung vorab. Tolles Weihnachtsgeschenk für alle Motorradfahrer, die sehnsüchtig auf dennächsten Sommer warten...“, rät Peter Kaiser, Filialleiter Hugendubel Ulm.

Franziska Hauser: Die Gewitterschwimmerin
Lesewelt: Horizonte

„Für mich persönlich die große literarische Entdeckung des Jahres. 
Mitreißend und virtuos erzählt setzten sich nach und nach die Mosaiksteinchen 
dieser ganz besonderen Familiengeschichte zusammen. Franziska Hauser hätte den Deutschen Buchpreis verdient!“, lobt Christoph Stampfl, Buchhändler Hugendubel München Marienplatz.

Kontakt
Pressekontakt: Sophie von Klot Leitung Unternehmenskommunikation
Pressekontakt: Sophie von Klot Leitung Unternehmenskommunikation
Über Hugendubel

Mit deutschlandweit über 150 Filialen, Hugendubel.de, eBook.de und dem Großkundengeschäft Hugendubel Fachinformationen ist Hugendubel eines der größten inhabergeführten Buchhandelsunternehmen Deutschlands. Als Familienunternehmen in 5. Generation bekennt sich Hugendubel eindeutig zum Buch und macht sich für die Verzahnung des Online-, Digital- und Filialgeschäfts sowohl für seine End- als auch Großkunden stark. Hugendubel ist Mitinitiator und Mitgründer der international einzigartigen und erfolgreichen tolino-Allianz für das digitale Lesen made in Germany. 1893 in München gegründet, beschäftigt Hugendubel deutschlandweit 1.700 Mitarbeiter. 

Weitere Informationen:
Onlineshop: http://www.hugendubel.de/
Großkundengeschäft: http://www.hugendubel.info/
Unter folgendem Link geht es zum Presse-Archiv unter Hugendubel.com

Hugendubel
H. Hugendubel GmbH & Co. KG
Hilblestraße 54
80636 München